UMTS - mobiles Internet per UMTS-Stick

Mit dem Notebook und UMTS-Stick von überall aus ins Internet gehen, geht das?
Theoretisch JA, praktisch leider nicht überall.

Die Werbeindustrie verspricht hier doch etwas zuviel, denn in Deutschland ist derzeit eine UMTS-Abdeckung nur in ca. 80% gewährleistet. Sie sollten also zunächst einmal testen, ob Sie daheim überhaupt UMTS-Empfang haben. Wer einen 2 Jahresvertrag abschließt kann rein rechtlich nicht einmal vom Vertrag zurücktreten, wenn kein UMTS am Wohnort direkt verfügbar ist.

Mit geringem finanziellen Einsatz lässt sich aber leicht testen, ob UMTS am Wohnort verfügbar ist. Fernsehsender wie Pro7 oder N24 bieten einen UMTS-Stick auf Prepaid-Basis für 14,95 EUR an mit 10 EUR Guthaben.

Bezahlt wird hier im Voraus. Je nach Empfang kann dann der UMTS-Empfang sogar DSL-Geschwindigkeit (3,6 MBit/s) erreichen oder auch nur die wesentlich langsamere GPRS-Geschwindigkeit von 171,2 kBit/s. Bevor Sie also langjährige Verträge abschließen sollten Sie erst einmal testen, was machbar ist. Sollte das Guthaben erschöpft sein, kann man an der Tankstelle eine Guthabenkarte für 15 EUR oder 25 EUR kaufen und den Stick aufladen.

Um Online zu gehen steckt man den UMTS-Stick in einen freien USB-Steckplatz seines Notebooks. Die Software inkl. Treiber installiert sich dann von selbst. Anschließend gibt man die 4-stellige PIN ein, die dem UMTS-Stick oder der SIM-Karte beilag. Baut man nun die Verbindung auf gelangt man zunächst zur Webseite des jeweiligen Anbieters.

UMTS - Zeiteinheit buchen Hier wählt man dann aus, wie lange man Online bleiben möchte (1 Stunde, 12 Stunden, 3 Tage, 7 Tage ...).

Dementsprechend wird das Guthaben abgezogen und man kann dann die gewünschte Zeit surfen.
Abgerechnet wird nach dem Parkuhr-System. Nach Erreichen der gebuchten Zeit wird die Verbindung getrennt. Zuvor wird man allerdings darauf hingewiesen.

Für Leute, die nur gelegentlich mal ihre E-Mails checken möchten oder keinen festen DSL-Anschluss besitzen ist das eine feine Sache. Allerdings ist das mobile Surfen auf längere Sicht hin relativ teuer und für Downloadfreaks völlig ungeeignet, da je nach Buchungsoption der Download auf 1, 3 oder 5 GB beschränkt ist (je nach gebuchtem Paket).

Voice over IP funktioniert mit einem UMTS-Stick übrigens nicht! Dafür kann der UMTS-Stick aber selbst im Ausland genutzt werden. Hier sind die Kosten allerdings höher.

 

Tipps und Anleitungen Zurück zu den Tipps und Anleitungen

 

Zuletzt aktualisiert: 02.08.2015

 

Computerreparaturen, Notebookreparaturen (Laptopreparaturen), die Installation & Konfiguration von Telefonanlagen (TK-Anlagen, DSL-Router) sowie die Einrichtung von Netzwerken per LAN, WLAN und dLAN können auch direkt bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden in Heppenheim, Bensheim, Alsbach-Hähnlein, Zwingenberg, Viernheim, Lorsch, Einhausen, Lampertheim, Neuschloss, Hüttenfeld, Bürstadt, Biblis, Laudenbach, Nieder-Liebersbach, Birkenau, Hemsbach, Sulzbach, Weinheim, Lautertal, Wald-Michelbach, Rimbach, Juhöhe, Mörlenbach, Fürth (Odenwald), Lörzenbach, Schlierbach und Lindenfels (Odenwald). Die Herstellung der Werkseinstellungen vom PC, Notebook oder Netbook, die Datenrettung von defekten Festplatten, USB-Sticks (auch abgebrochener USB-Sticks), SD-Cards und anderer Flashspeicher oder die Entfernung von Schadsoftware (Viren, Trojaner, Malware etc.) kann nur hier in der eigenen Computerreparatur-Werkstatt in Heppenheim erfolgen!