WLAN-Router (WLAN-Modem) konfigrieren

Computerreparaturen in der eigenen Werkstatt in Heppenheim! Sie haben Ihren DSL-Anbieter gewechselt oder sich einen neuen WLAN-Router gekauft und möchten diesen nun einrichten? Die folgende Anleitung wird Ihnen die nötigen Schritte erklären.

 

WLAN-Router mit dem PC oder Notebook verbinden

Bevor Sie den WLAN-Router aufstellen, sollten Sie sich die Daten vom Etikett (hinten am Router) notieren oder mit dem Smartphone abfotografieren. Auf dem Etikett finden Sie die genaue Bezeichnung des WLAN-Routers, die SSID (Netzwerkname), den Key (WLAN-Schlüssel) und evtl. noch weitere Daten wie das Gerätepassswort oder eine IP-Adresse für den Zugriff auf den Router.

Verbinden Sie den WLAN-Router mit dem Netzwerkkabel zuerst mit dem PC oder Notebook, auch wenn Sie später ausschließlich per WLAN eine Verbindung herstellen möchten. Aus Sicherheitsgründen erwarten die meisten Router trotzdem zur Konfiguration des WLAN-Routers zuerst eine LAN-Verbindung (also mit einem Netzwerkkabel).

 

Den WLAN-Router konfigurieren (einrichten)

Um den Router konfigurieren zu können, starten Sie einen Browser (z.B. Edge, Internet Explorer, Firefox, Google Chrome oder Safari) und tippen Sie in die Adresszeile des Browsers die IP des Routers ein. Die IP steht entweder auf dem Etikett (auf der Rück- oder Unterseite des Routers) oder im Handbuch.

Für die Fritzbox geben Sie fritz.box ein, für Speedport-Router der T-Com https://speedport.ip (https = gesicherte Verbindung) oder auch 192.168.2.1!

IP-Adresse der Fritzbox im Browser eintragen

Es sind natürlich auch andere IP-Adressen möglich (z.B. easy.box, 192.168.0.1 oder 192.168.1.1). Diese sind je nach Routermodell unterschiedlich.

Der Zugang in das Konfigurationsmenü erfolgt nach Eingabe eines Benutzernamen und dem dazugehörigen Passwortes. Diese stehen entweder in der Bedienungsanleitung des Routers, dem Etikett hinten auf dem Router oder wurden vom Besitzer selbst mal vergeben.

Bei Anbietern wie 1&1 oder der T-Com müssen nun noch die Zugangsdaten des Anbieters eingegeben und evtl. Telefonnummern den Anschlüssen zugewiesen werden.

Zugangsdaten des Providers im Router eintragen

 

Routerkonfiguration sichern

Die meisten WLAN-Router bieten die Option an, alle Einstellungen zu sichern. Man kann alle gemachten Einstellungen mittels Passwort auf der Festplatte des Computers oder einen USB-Stick sichern. Sollte man den WLAN-Router irgendwann austauschen müssen durch ein baugleiches Modell, kann man ruck zuck die Einstellungen wieder importieren. Auch wenn mal versehentlich der Router in Werkseinstellungen versetzt wurde, kann man so alle Daten wiederherstellen.

 

WLAN-Verbindung herstellen

Ist der WLAN-Router richtig konfiguriert, kommt man nun schon ins Internet, da ja noch das LAN-Kabel angeschlossen ist. Um die WLAN-Verbindung herzustellen, trennt man zunächst das LAN-Kabel vom PC oder Notebook.

Auf dem Bildschirm unten rechts in der Taskleiste findet man das WLAN-Symbol. Klickt man darauf mit der linken Mastaste, werden alle verfügbaren WLAN-Netze angezeigt. Suchen Sie sich Ihr WLAN-Netzwerk (SSID) heraus und versuchen sich mit diesem zu verbinden. Dazu ist der WLAN-Key (WLAN-Schlüssel) erforderlich, der hinten auf dem Etikett des Routers steht. Tippen Sie diesen exakt so und klicken Sie dann auf "Verbinden".

WLAN-Netzwerkübersicht unter WIN10

Wurde der Key richtig eingegeben, wird nun eine Verbindung per WLAN hergestellt und Sie sind mit dem Internet verbunden.

WLAN-Netzwerksicherheitsschlüssel eingeben unter WIN10

 

WLAN-Reichweite erhöhen

Sollte die WLAN-Reichweite nicht ganz Ihren Wünschen entsprechen oder die Verbindung abbrechen, kann man das WLAN-Signal mittels Repeater oder Extender verlängern. Gerade in Häusern mit mehreren Etagen oder einem Garten kann eine Reichweitenverlängerung Sinn machen. Die Konfiguration dieser Repeater oder Extender ist recht unterschiedlich. Schauen Sie hier in die jeweilige Bedienungsanleitung.

Falls der WLAN-Router und Repeater eine WPS-Taste besitzen, ist die Konfiguration recht einfach. Beide Tasten am WLAN-Router und Repeater müssen eine gewisse Zeit lang und in einer bestimmten Reihenfolge gedrückt werden und dann übernimmt der Repeater die Netzwerkeinstellungen des Routers.

 

Zuletzt aktualisiert: 16.11.2017