Alles zum Thema "Smartphone"

Ihre Daten vom Smartphone im Überblick

Behalten Sie Ihre Daten vom Smartphone im Überblick wie die Version des installierten OS, IMEI-Nummer, SIM-Kartennummer, KDNR. oder Kundenkennwort, Rufnummer zum Sperren (bei Verlust), Provider etc.!

Bitte notieren Sie sich die folgenden Daten von Ihrem Smartphone, um diese bei Bedarf zugänglich zu haben!

  • Provider (z.B. E-Plus, O2, Vodafone ...)
  • Ihre Kundennummer beim Provider
  • Ihre Mobilfunknummer
  • Hersteller und Modell (z.B. Samsung S3 Mini, GT-I8200N)
  • IMEI-Nr. (*#06#)
  • Serien-Nr.
  • SIM-Kartennummer (steht direkt auf der SIM-Karte)
  • Telefonnummer vom Provider für die SIM-Kartensperrung
  • Betriebssystem (z.B. Android Version 4.2.2)

Sie finden die Daten unter Einstellungen - Optionen - Geräteinformationen. Allerdings kann der Pfad je nach Hersteller und Modell abweichen.

 

Smartphone verloren, was nun?

Wenn Sie ihr Smartphone verloren haben, sollten Sie es umgehend sperren lassen, damit Dritte keinen Zugriff auf Ihre sensiblen Daten haben und evtl. weitere Kosten verursachen können!

Haben Sie das Smartphone verloren oder wurde es gestohlen, sollten Sie die SIM-Karte SOFORT sperren lassen. Damit verhindern Sie, dass der "neue Besitzer" das Guthaben aufbraucht oder Straftaten begeht. Ist die automatische Guthabenaufladung aktiviert, kann das sehr schnell zum finanziellen Fiasko werden.

Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung der SIM-Karte kostenpflichtig sein kann. Erfragen Sie die Gebühren beim jeweiligen Provider.

 

SIM-Karte sperren lassen - Notrufnummer 116 116

Sie können Ihre SIM-Karte über die bundesweite Notrufnummer 116 116 telefonisch sperren lassen. Aus dem Ausland wählen Sie die +49 116 116. Sollte der Sperr-Notruf aus dem Ausland nicht möglich sein, wählen Sie die +49 (0) 30 4050 4050.

Alternativ dazu kann man auch den jeweiligen Mobilfunkanbieter anrufen oder sich direkt auf dessen Webseite im "Servicebereich" (Kundenlogin) die SIM-Karte selbst sperren.

Bei der telefonischen Sperrung der SIM-Karte sind evtl. noch weitere Angaben nötig wie der Name, die Adresse, das Geburtsdatum und der PUK (persönlicher Entsperrungs-Schlüssel, 8-stellige Nummer).

 

IMEI Nr. auslesen (*#06#)

Über die Tastenkombination *#06# können Sie die IMEI-Nr. des Smartphones auslesen, doch wofür benötige ich diese?

Die IMEI (International Mobile Station Equipment Identity) ist eine 15-stellige Seriennummer, mit der sich Smartphones eindeutig identifizieren lassen (ähnlich einem KFZ-Kennzeichen). Die IMEI ist dann wichtig, wenn z.B. ein gestohlenes Smartphone wiedergefunden oder gesperrt werden soll.

Die IMEI-Nummer befindet sich entweder direkt auf dem Karton vom Smartphone, unter dem Akku oder ist über die Tastenkombination *#06# aufrufbar. Notieren Sie sich diese Nummer, um für den schlimmsten Fall (bei einem gestohlenen oder verlorenen Smartphone) gewappnet zu sein.

 

Virenschutz installieren

Über infizierte E-Mails oder manipulierte Webseiten kann sich schnell Schadsoftware auf Ihrem Smartphone installieren und mittels Trojaner Daten preisgeben. Deshalb ist ein gutes Virenschutzprogramm auch für Ihr Smartphone wichtig!

Neue Varianten von Schadsoftware greifen nicht nur Computer mit einem Windows-Betriebssystem an, sondern sind Systemunabhängig. Damit sind also auch andere Betriebsysteme wie Mac OS, Android oder Linux von einem evtl. Virenbefall betroffen. Deshalb ist die Installation eines Virenschutzes auf einem Smartphone ratsam.

Den entsprechenden Virenschutz (App) finden Sie direkt beim jeweiligen Hersteller. Besuchen Sie die Webseite mit Ihrem Smartphone, laden Sie die App herunter und installieren Sie diese. Nach einer erfolgreichen Installation wird das Smartphone sofort nach evtl. Bedrohungen gescannt.

Am oberen Bildrand Ihres Smartphones finden Sie nun auch das Symbol des Virenschutzes. Die Aktualisierung des Virenschutzes erfolgt automatisch bei einer bestehenden Internetverbindung.

 

Eigene Rufnummer fallweise unterdrücken mit #31#

Wenn Sie nicht möchten, dass der Angerufene Ihre Mobilfunknummer sieht, tippen Sie vor der vollständigen Rufnummer zuerst #31# ein, gefolgt von der Vorwahl und Rufnummer. Nun wird Ihre Rufnummer für diesen einen Anruf nicht übermittelt.

Sie können auch einen neuen Kontakt anlegen oder einen bestehenden Kontakt bearbeiten und vor der Rufnummer den Code #31# eingeben und speichern. Dann wird Ihre Rufnummer generell nicht mehr angezeigt für den jeweiligen Kontakt.

 

Eigene Handy-Rufnummer dauerhaft unterdrücken

Wenn Sie möchten, dass bei keinem Telefonat Ihre Mobilfunknummer übermittelt wird, können Sie die Anzeige der eigenen Rufnummer in den Einstellungen des Smartphones komplett unterbinden.

Ihre Rufnummer (Anrufer-ID) wird dann in Zukunft nicht mehr dem Angerufenen übermittelt. Allerdings kann dann der Angerufene bei Abwesenheit auch nicht mehr zurück rufen, falls er die Mobilbox ausgeschaltet hat oder Sie keine Nachricht hinterlassen haben mit Angabe Ihrer Rufnummer.

 

Mobilbox (Sprachbox) vom Smartphone (Handy) ein- oder ausschalten

Die Aktivierung oder Deaktivierung der Mobilbox erfolgt i.d.R. mittels Kurzwahl und ist bei jedem Mobilfunkanbieter unterschiedlich. Die Kurzwahl erfragen Sie bitte beim Provider selbst. Evtl. ist diese aber auch schon in den Kontakten voreingestellt. Bei Alditalk lautet die Kurzwahl z.B. 9911.

Bei der Ersteinrichtung der Mobilbox wird man aufgefordert, einen Ansagetext aufzusprechen und ein Passwort zu vergeben. Ansonsten ist ein Standard-Ansagetext aktiv.

 

Daten vom Smartphone (Handy) sichern

Hersteller von Smartphones bieten i.d.R. kostenlose Tools an, um die Daten vom Smartphone bei Bedarf auf dem PC oder Notebook zu sichern. Dazu wird die entsprechende Software z.B. auf dem PC oder Notebook installiert, das Smartphone per USB-Kabel oder Bluetooth verbunden und dann gesichert.

Bitte beachten Sie, dass die Daten von der microSD-Card nicht mitgesichert werden! Es werden nur Daten aus dem internen Speicher des Smartphones gesichert. Die Daten von der microSD-Card müssen separat gesichert (kopiert) werden.

Den kompletten Inhalt der microSD-Card (hier der Ordner "Card") sichert man am besten auf dem PC oder Notebook in einem speziellen Ordner (z.B. C:\Sicherung\Smartphone\microSD-Card).

 

Zuletzt aktualisiert: 12.10.2017