So schützen Sie den PC weitestgehend vor Schadsoftware!

Das Fundament - ein stets aktuelles Betriebssystem

Das Betriebssystem stellt das Fundament eines jeden PCs da. Halten Sie das Betriebssystem (z.B. WIN XP, Vista, WIN7 oer WIN8) stets aktuell, indem Sie regelmäßig alle sicherheitsrelevanten WIN-Updates herunterladen und installieren.

Halten Sie Windows und andere Microsoft-Produkte stets aktuell

Unverzichtbar - Der Virenschutz

Virenschutzprogramme gibt es so einige. Teilweise als Freeware aber auch als mächtige Security-Pakete. Welches Virenschutzprogramm für Sie am geeignetesten ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Es spielt hierbei z.B. eine große Rolle, ob Sie "nur mal" gelegentlich im Internet surfen oder aber auch Messenger-Programme nutzen, einen E-Mail Client wie "Outlook" oder "Windows Live Mail" verwenden oder Ihre Bankgeschäfte online tätigen. Lassen Sie sich hier am besten beraten.

Verwenden Sie nur einen aktuellen Browser!

Halten Sie den Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox ... Google Chrome) stets aktuell, den nur ein aktueller Browser ist ein sicherer Browser.

Flashplayer, Adobe Reader und Java immer aktuell halten!

Halten Sie den Flashplayer, Adobe Reader und Java stets aktuell!
Gerade neuere Trojaner nutzen die Sicherheitslücken der veralteten Java 6 Version aus. Deinstallieren Sie deshalb unbedingt diese veraltete Version und installieren Sie die neuere Java 7 Version!

Ist die installierte JAVA-Version noch aktuell?

E-Mails und ihre Tücken

Öffnen Sie keine E-Mails (insbesondere deren Anhang) mit fragwürdiger Herkunft und benutzen Sie eine "Wegwerf-Email-Adresse" für Webseiten, wo eine Registrierung (z.B. Shops, Foren) nötig ist und rufen Sie die Mails nur bei Bedarf direkt beim Anbieter (z.B. GMX, WEB.DE) ab.

Benutzen Sie ein GAST-Konto und seien Sie selbstkritisch!

Besuchen Sie nach Möglichkeit nur vertrauenswürdige Webseiten. Ein GAST-Konto ist schnell eingerichtet in der Benutzkontenverwaltung von Windows. Wer sich sogenannte "Erwachsenen-Webseiten" ansieht oder illegal Musik oder Programme runterlädt, muss sich nicht über Trojaner auf der Festplatte wundern.

Datenträger gelegentlich scannen

Wechseldatenträger regelmäßig auf Malware untersuchen Wer USB-Sticks, externe Festplatten oder Speicherkarten von Digicams öfter an verschiedenen PCs oder Notebooks verwendet, sollte diese regelmäßig auf Schadsoftware hin scannen.

Ein guten Virenschutz wie z.B. "Kaspersky Internet Security" bringt unmittelbar nach dem Einstecken des Datenträgers ein Hinweisfenster und bietet die sofortige Überprüfung des Datenträgers an.

Erstellen Sie regelmäßig Backups von Ihrem PC oder Notebook!

Wem seine Daten wichtig sind sollte regelmäßig (täglich oder wöchentlich) seine Daten sichern. Bilder kann man zusätzlich auch auf CD/DVD brennen. So minimieren Sie bei einem Trojanerbefall (z.B. Verschlüsselungstrojaner) den kompletten Verlust der Daten. Denken Sie daran, dass eine Festplatte auch mal kaputt gehen kann. Es muss nicht immer gleich ein Virus sein!

Abschließend sei noch gesagt, dass es keinen hundertprozentigen Schutz gegen Schadsoftware gibt. Aber wer sich an die o.g. Tipps hält kann das Risiko einer Infektion weitestgehend minimieren.

 

Computerreparaturen, Notebookreparaturen (Laptopreparaturen), die Installation & Konfiguration von Telefonanlagen (TK-Anlagen, DSL-Router) sowie die Einrichtung von Netzwerken per LAN, WLAN und dLAN können auch direkt bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden in Heppenheim, Bensheim, Alsbach-Hähnlein, Zwingenberg, Viernheim, Lorsch, Einhausen, Lampertheim, Neuschloss, Hüttenfeld, Bürstadt, Biblis, Laudenbach, Nieder-Liebersbach, Birkenau, Hemsbach, Sulzbach, Weinheim, Lautertal, Wald-Michelbach, Rimbach, Juhöhe, Mörlenbach, Fürth (Odenwald), Lörzenbach, Schlierbach und Lindenfels (Odenwald). Die Herstellung der Werkseinstellungen vom PC, Notebook oder Netbook, die Datenrettung von defekten Festplatten, USB-Sticks (auch abgebrochener USB-Sticks), SD-Cards und anderer Flashspeicher oder die Entfernung von Schadsoftware (Viren, Trojaner, Malware etc.) kann nur hier in der eigenen Computerreparatur-Werkstatt in Heppenheim erfolgen!